Suche
  • Internationale Gesellschaft zum Schutz und Erhalt der seltenen und gefährdeten Pferderassen
  • info@pferde-der-erde.com
Suche Menü
L27_02_15_Brück-9112

Ein Kaltblut zieht um die Welt . . .

Vorbereitungen für die „Titanen der Rennbahn 2015“ laufen auf Hochtouren
Text: Elke Schulze
Fotos: Alexander Toker


Ein Kaltblut zieht um die Welt  . . .
. . . unter diesem Motto stehen die diesjährigen Titanen der Rennbahn und es verspricht das größte Event zu werden, das die Besucher der Titanen der Rennbahn je gesehen haben.
Während Phileas Fogg aus Jules Vernes Roman „In achtzig Tagen um die Welt“ 80 Tage für die Weltumrundung benötigt, schafft es ein Kaltblut aus Brück in nur zwei Tagen.
Auf seiner Reise trifft es interessante Gleichgesinnte, wie die belgischen Krabbenfischer. Die Krabben an der belgischen Küste werden mit schweren, ruhigen Kaltblütern, wie z.B. den Brabantern gefischt, in dem die Fischer mit den Pferden ins Meer reiten und die schweren Krabbennetze hinter sich her ziehen. Im vergangenen Jahr wurde dieses Brauchtum durch die UNESCO als Welterbe  ausgezeichnet.  Bei den Titanen der Rennbahn werden die Krabbenfischer, die einzigartig in Europa sind, ihre Tätigkeit vorführen und selbstverständlich auch die leckeren Krabben zum Verzehr anbieten.

Auf seiner  weiteren Reise begegnet das Kaltblut den schwarzen Perlen. Die Ostseequadrille wird in diesem Jahr mit 24 Friesen ihr Können den Brücker Zuschauern zeigen.
Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und so trifft das Kaltblut weiter im Norden auf die kleinen Isländer und auf die größte Pferderasse der Welt, die Shire Horses.

Jetzt geht die Reise weiter nach Osten. Feines Glockengeläut wird die Zuschauer in ihren Bann ziehen, wenn eine original russische Troika, bei der drei Pferde nebeneinander angespannt werden, ihre Bahnen in der Titanenarena zieht.
Konik-Fohlen wird verlost
Mit wenigstens 10 Pferden wird das polnische Nationalgestüt Sieraków die Titanen der Rennbahn beehren. Sie bringen die seltenen Konik-Polski Pferde mit, eine polnische Pferderasse, die für ihre Umgänglichkeit und Vielseitigkeit berühmt ist.  Ein Fohlen dieser Rasse wird bei der täglich stattfinden Tombola verlost. Es wurde gerade geboren.

Weiter geht die Reise in den Süden. In Österreich trifft das Kaltblut auf die Noriker und Kaiserschmarrn, in der Schweiz auf die Schweizer Armee und ihr berühmtes Käsefondue. In den fünfziger Jahren wurde das Fondue in die Armeekochbücher aufgenommen, in denen die Zutaten für eine Kompanie (100 Leute) gerechnet wurde. Auch in den Genuss dieser Spezialität werden die Besucher der Titanen der Rennbahn kommen.

Von der Schweiz ist es nicht mehr weit bis nach Spanien. Keine geringeren als Dajana und Nicki Pfeifer werden die Zuschauer mit ihren wunderbaren spanischen Pferde und Flamenco begeistern.
Auch Amerika steht auf der Reiseroute des Kaltbluts. Amerikanische Cowboys werden ihre Arbeit mit Brandenburger Rindern demonstrieren.

Große Vierspänner Quadrille
Schon alleine die Reise des Kaltbluts könnte ein zweitägiges Programm füllen, aber die Titanen der Rennbahn wären nicht die Titanen der Rennbahn, wenn sie sich damit schon zufrieden geben würden. Selbstverständlich wird die Vielseitigkeit des Kaltblutpferdes beim Wagenrennen, Rennreiten, Hindernisfahren und beim spektakulären Römerwagenrennen unter Beweis gestellt.
L27_02_15_Brück-9180 L27_02_15_Brück-9122
Die Holzrücker zeigen die Kraft ihrer Kaltblüter bei der Zugleistungsprüfung, die in diesem Jahr noch spannender sein wird. Lassen Sie sich überraschen.
Ein weiteres Highlight ist die Vierspänner-Quadrille mit wenigstens 24 Gespannen und Fahrerwechsel im gestreckten Galopp.
L27_02_15_Brück-9211 L27_02_15_Brück-9212
Europas größtes Kaltblutevent, wie immer am letzten Juni-Wochenende, wird auch in diesem Jahr wieder ein unvergessliches Ereignis werden, das nicht nur Kaltblutfreunde in ihren Bann zieht.
Karten für das 14. Kaltblutrennen im Land Brandenburg können online bestellt werden auf der Homepage www.titanenderrennbahn.de oder telefonisch unter 49 (0) 33844 – 51 92 72.
Quelle: http://www.vfd-bb.de/
L27_02_15_Brück-9112

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.